Willkommen bei Herzwerk

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten rund um das Herzwerk.

Über Herzwerk

Herzwerk hilft bedürftigen Senior:innen dabei, ihre Lebenssituation zu verbessern.

Die Herzwerk-Box

Die von Jacques Tilly gestaltete Herzwerk-Box animiert zum Spenden.

Wie kann ich Hilfe beantragen?

Wenn Sie Hilfe benötigen oder jemanden kennen, der Hilfe benötigt, downloaden Sie bitte das Neuantrags-Formular, füllen es aus und wenden sich damit an die Mitarbeiter der Herzwerkstatt oder senden es uns per Post oder E-Mail zu. Bitte beachten Sie hierfür auch unsere Datenschutzerklärung und Ihr Widerrufsrecht und bestätigen dies auf dem Formular.
Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen schnell, diskret und unbürokratisch weiterzuhelfen.

Herzwerk – meine Herzens­angelegenheit

Initiatorin von Herzwerk und Botschafterin des DRK-Düsseldorf

Armut und Einsamkeit im Alter sind für viele Menschen allgegenwärtige Realität. Genau aus diesem Grund habe ich gemeinsam mit dem DRK-Düsseldorf vor mehr als zehn Jahren das Projekt „Herzwerk – Aktiv gegen Armut im Alter“ ins Leben gerufen.

Seitdem durften wir bereits mehreren hundert Senior:innen besondere Erinnerungen und Momente schenken, sie aber auch bei alltäglichen, mitunter finanziellen Problemen unterstützen. Denn gerade Dinge, die den meisten von uns selbstverständlich erscheinen, sind es für viele bedürftige Senior:innen nicht: der Kauf einer neuen Brille, der Besuch beim Friseur oder ein Essen in einem Restaurant. Herzwerk hilft, auch solche Wünsche zu erfüllen. Denn in Würde zu altern, ist ein Grundrecht, dass längst nicht alle Senior:innen genießen dürfen.

Jenny Jürgens
Vorsitzende des Herzwerk-Kuratoriums

Wie kann ich helfen?

Geldspende

Mit einer Geldspende können Sie die bedürftigen Senior:innen finanziell unterstützen.

Zeitspende

Oft ist Einsamkeit für die Senior:innen schmerzhafte Realität. Mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement schenken Sie den bedürftigen älteren Menschen deshalb wertvolle Zeit.

Patenschaft

Mit einer Patenschaft für einen bedürftigen Senior:innen schenken Sie gemeinsame Erlebnisse und Momente.

Grußwort

Düsseldorfs ehem. Oberbürgermeister Thomas Geisel

Liebe Herzwerker,

Düsseldorf hat unter den großen deutschen Städten die meisten Einkommensmillionäre pro Kopf der Bevölkerung. Etwa 400 Menschen geben ein Jahreseinkommen mit Einkünften über eine Millionen Euro an. Auf der anderen Seite leben in unserer Landeshauptstadt 8.000 Senior:innen an der Armutsgrenze. Diese Menschen beziehen Leistungen der Grundsicherung und können sich nicht einmal eine Tageszeitung oder frisches Obst kaufen. Mit den finanziellen Einschränkungen einher, geht die soziale Isolation. Die Senior:innen schämen sich, gehen nicht mehr gerne unter Menschen und können sich regelmäßige Ausflüge oder den Besuch kultureller Veranstaltungen nicht leisten. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was Sie sich erlauben könnten, wenn Sie nur noch 370 Euro im Monat zur Verfügung hätten?

Herzwerk setzt genau hier an. Mit dem gemeinnützigen Projekt möchten Jenny Jürgens und das DRK alten Menschen in Düsseldorf helfen, die in Armut und Einsamkeit leben. Seit der Gründung im Jahr 2009 konnten sie damit vielen hundert Senioren finanziell unter die Arme greifen und ihnen neue soziale Kontakte vermitteln.

Ich bin stolz darauf, dass ich seit September 2015 ein Teil von Herzwerk bin. Die Schirmherrschaft habe ich mit Freude übernommen. Nicht nur, weil ich dieses Engagement für die bedürftigen Senior:innen in unserer Stadt als überaus wichtig empfinde, sondern weil ich mit diesem Amt zum weiteren Gelingen dieser großartigen Herzwerk-Vision beitragen möchte.

Das kann ich selbstverständlich nicht alleine tun. Deshalb mein Appell an Sie, liebe Bürger und liebe Unternehmer dieser Stadt: Schenkt Herzwerk Eure Aufmerksamkeit, spendet Geld für diesen guten Zweck und helft uns damit, aktiv gegen Armut im Alter vorzugehen!

Herzlichst Ihr

Thomas Geisel
Ehem. Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

Ihre Spende hilft

Danke, dass Sie für bedürftige Senior:innen in Düsseldorf spenden wollen!

Wenn Sie Herzwerk und bedürftige Senior:innen mit einer Geldspende unterstützen möchten, überweisen Sie Ihren Betrag auf das Herzwerk-Spendenkonto:

DRK-Kreisverband Düsseldorf e.V.
Stichwort:„Herzwerk“
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN DE30 3005 0110 1005 4701 49
BIC DUSSDEDDXXX

Selbstverständlich können Sie Ihre Spende steuerlich geltend machen. Für Beträge bis 200 Euro benötigen Sie keine gesonderte Bescheinigung. Die Vorlage des Überweisungsträgers bei der Steuererklärung reicht aus, um die Spende steuermindernd geltend zu machen.